Dem Soll-Zwang entfliehen

In meinem Alter sollte es normal sein, dass ich für mich und meine Bedürfnisse einstehe und diese auch durchzusetzen weiß.
Aufgrund einer Fehlprogrammierung meines Hirns suggeriert mir eben dieses, dass ich, sollte ich einmal eine Einladung von Bekannten oder Freunden ausschlagen, eben diese auch die letzte gewesen wäre.
Demzufolge lade ich mir jede Menge Freizeitstress auf. Verbunden mit dem Gefühl dem Leben hinterher zu laufen.
Doch das richtige Leben läuft selbstgestaltet ab. Und diese Form zu erreichen bin ich am Montag den ersten Schritt gegangen.
Meine Gothic-Vergangenheit habe ich mental schon seit ungefähr einem Jahr hinter mir gelassen. Bewusst wurde mir das jedoch erst vor 2 Wochen. Ich besuchte seit langem wieder eine Abendveranstaltung in diesem Stil und stellte fest, dass die dort gespielte Musik genau so schlecht war, wie die Jahre zuvor in zahlreichen anderen Lokalitäten.
Mit den Bekannten, die ich dort traf, führte ich Smalltalk. Etwas wirklich wichtiges hatten wir nicht zu besprechen.
Die Offenbarung meiner Schwangerschaft führte zu teilweise sehr kontroversen Reaktionen. Von „Was? Wirklich? Das ist ja toll.“ über „Kinder zerstören den Trieb“ bis einfach nur angewidertem Gesichtsausdruck mit wortlos Abwendung war alles dabei.
Sicherlich war es eine nicht erwartete Überraschung. Auch für mich waren Reaktionen interessant und teilweise nicht unerwartet.
Die zweite Veranstaltung dieser Art habe ich mir dann am Montag erspart. Wie mir eine Freundin mitteilte, habe ich auch nichts verpasst.
Das ist wohl auch der Grund allen Übels. Die Angst etwas zu verpassen, die uns dazu treibt immer allem hinterher zu laufen, anstatt unser Leben selbst zu bestimmen und uns mit den Menschen zu umgeben, die uns gut tun.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s