Arm- und Rippenbruch

Oma ist krank. Seit vielen Wochen. Sie ist von der Treppe gestürzt und hat sich schwer verletzt..

Leider ist zur fast gleichen Zeit Papa ebenfalls gestürzt und hat sich (ein bisschen weniger) schwer verletzt.

So konnten wir Oma nicht mal besuchen. Denn Oma wohnt weit weg.

Aber jetzt ist Papa wieder fast gesund. Und somit fuhren wir endlich Oma.

Nun ist es gar nicht so einfach Oma lieb zu haben, wenn man sie nicht wirklich anfassen darf. Aber irgendwie bekommen wir das schon hin.

Oma hat sich sehr gefreut uns zu sehen und versucht im Rahmen ihrer Möglichkeiten ihren „Oma-Pflichten“ nachzugehen. So liest sie jeden Abend eine Gute-Nacht-Geschichte vor. Da macht sogar das Zu-Bett-Gehen Spaß. Die Geschichte von Ferdinand ist aber auch zu spannend. Nur das Zu-Bett-Bringen übernimmt dann wieder Mama. Es ist schon irgendwie komisch, wenn wir bei Oma sind und trotzdem irgendwie alles selbst machen müssen.

Aber das ist nicht so schlimm. Hauptsache Oma wird bald wieder gesund.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s